" Bonis quod bene fit, haud perit "     Was man Guten Gutes tut, ist nicht umsonst   (Plautus, Rudens)

Wir freuen uns auch in diesem Jahr von unserem erfolgreichen Einsatz im Sitagu Ayudana Hospital in Myanmar berichten zu dürfen, bei dem wir Kinder mit komplexen Missbildungen und Verletzungsfolgen vom 11. September 2015 bis zum 23. September 2015 operierten. Unser Team, bestehend aus den Gründern des MIT e.V Frau Dr. Berkei und Herrn Dr. Sarkar und weiteren erfahrenen Chirurgen und Anästhesisten, führte erfolgreich 57 Eingriffe aus. Zu einem großen Teil wurden kleine Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten operiert, die auch diesmal sehr von den Eingriffen profitieren konnten. Dieses Jahr litten die Menschen in Myanmar besonders unter einer großen Überschwemmung und Infektionskrankheiten, wie beispielsweise dem

Dengue-Fieber, was auch unsere Ärzte und unser medizinisches Personal mit neuen Herausforderungen konfrontierte. Am 12. September wurden wir schließlich herzlich von den Kindern und ihren Familien empfangen. Trotz der Tatsache, dass wir dieses Jahr zum 7. Mal für unseren Einsatz nach Mandalay flogen, ist es immer wieder ein wundervolles und schönes Gefühl diesen Kindern und ihren Familien mit einem Eingriff von 2-3 Stunden ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und ihr Leben damit zu verändern. Jeden Tag standen wir um 5:30 morgens auf, um uns auf einen langen Tag im Hospital Ayudana vorzubereiten. Wir fingen mit einer frühen Morgenvisite an, bei der die Kinder, die von uns operiert worden waren, untersucht wurden. Nach dem morgendlichen Rundgang auf der Kinderstation begannen wir dank unseres schnellen und erfahrenen Anästhesisten-Teams früh mit den OPs. Die längste Operation dauerte 8 Stunden, ein Eingriff, bei dem wir einem Kind mit Narbenkontrakturen sowohl am Hals als auch am Arm nach schweren Verbrennungen die betroffenen Stellen operativ entfernten und mit Hauttransplantaten deckten. Unsere erfolgreiche Arbeit war nicht zuletzt dem einheimischen medizinischen Personal vor Ort zu verdanken, welches schon seit Gründung des Vereins eng mit uns zusammen arbeitet. Nach den Eingriffen am späten Abend wurden dann noch bis zu 30 Kinder untersucht, die sich für eine Operation für den nächsten Tag vorstellten. Hierbei war es besonders wichtig die kleinen Kinder auf ihre Tauglichkeit für einen operativen Eingriff zu untersuchen. Wir sind froh, dass wir auch dieses Jahr die Ziele und Pläne aus dem Einsatz im Vorjahr umsetzen konnten. Zu guter Letzt wollen wir uns bei all unseren wertvollen Unterstützern, Sponsoren und Freunden ganz herzlich bedanken, die für uns als Verein unentbehrlich sind und ohne die unsere Arbeit für die Kinder nicht möglich und umsetzbar wäre. Nach fünf langen

OP-Tagen und hochkonzentrierter Arbeit mit dem gesamten Team fühlen wir uns nun wahrlich gesegnet und froh darüber diesen Kindern und ihren Familien in Myanmar geholfen haben zu können. Wir freuen uns jetzt schon auf unseren nächsten Einsatz im Jahr 2016. 

Be part of it!

Eindrücke unseres Einsatzes 2015: